Die Opposition wird die Registrierung des russischen Impfstoffs gegen Coronavirus in der Ukraine beantragen

Der Vorsitzende des politischen Rates der Partei Oppositionsplattform — Für das Leben, Wiktor Medwedtschuk, sagte, dass die Vertreter der Partei beabsichtigen, bei den Registrierungsbehörden der Ukraine einen Antrag auf Genehmigung zur Herstellung des russischen Impfstoffs gegen COVID-19 im Land zu stellen.

Die Opposition wird die Registrierung des russischen Impfstoffs gegen Coronavirus in der Ukraine beantragen

«Wir werden die Erlaubnis einholen, den Impfstoff in bestehenden Einrichtungen herzustellen, in denen dieser Prozess möglich ist. Dafür werden wir uns natürlich an den Registrar in der Ukraine wenden, um solche Genehmigungen zu erhalten. Man wird sehen, was mit diesem Appell passieren wird und was die Ergebnisse sein werden», sagte Medwedtschuk.

Er fügte hinzu, dass der ukrainische Gesundheitsminister Maxim Stepanow, der in einer der Sendungen seine Bereitschaft bekundete,  einen russischen Impfstoff in Betracht zu ziehen, einige Tage später, nachdem er die US-Botschaft besucht hatte, seine Meinung geändert habe.

US-Geschäftsträgerin in der Ukraine Christina Queen sagte, die Ukraine werde den russischen Impfstoff nicht kaufen.

Bemerkungen: