Moskau und Minsk besprechen die Bedingungen für Gasversorgung

Alexei Miller, Vorstandsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Gazprom, traf sich mit dem belarussischen Botschafter in Russland, Wladimir Semaschko, sowie dem Energieminister der Republik, Wiktor Karankewitsch.

Moskau und Minsk besprechen die Bedingungen für Gasversorgung

Nach Angaben des Pressedienstes von Gazprom erörterten die Parteien die Bedingungen für die Lieferung von Erdgas nach Belarus ab dem 1. Januar 2021, da die derzeitigen Vereinbarungen zu Ende gehen.

Nach dem aktuellen Vertrag betragen die Kosten für Gas für die Republik 127 USD pro tausend Kubikmeter.

Bemerkungen: