WHO-Beamtin wählt russischen Impfstoff

Vertreterin der Weltgesundheitsorganisation in Russland, Melita Vujnovic, beabsichtigt, sich mit dem russischen Impfstoff gegen die Coronavirus-Infektion «Sputnik V» impfen zu lassen.

WHO-Beamtin wählt russischen Impfstoff

Das kündigte sie in der Sendung des Radiosenders Komsomolskaja Prawda an.

«Es ist sehr wahrscheinlich, dass ich den russischen Impfstoff wählen werde», sagte Vujnovic.

Sie merkt an, dass sie nicht beabsichtigt, Medikamente von westlichen Pharmaunternehmen zu jagen, deshalb verwendet sie ein Medikament, das derzeit in Russland erhältlich ist. Vujnovic ist derzeit in Serbien. Vor ihrer Abreise plante sie, in eine der Kliniken in Moskau zu gehen, wo Impfungen durchgeführt werden.

«Leider bin ich noch nicht in der Prioritätsgruppe. Aber ich hoffe, den Impfstoff zu bekommen, wenn ich zurückkomme. Weil es in Serbien noch keinen Impfstoff gibt», sagte sie.

Bemerkungen: