Russische Friedenstruppen entschärften 6 Tausend explosive Objekte in Karabach

Ingenieur- und Pioniereinheiten, die Teil des russischen Friedenskontingents sind, setzen die Entminung des Gebiets in Berg-Karabach fort, berichtete TASS.

Russische Friedenstruppen entschärften 6 Tausend explosive Objekte in Karabach

«Russische Sappeure des Humanitären Entminungszentrums haben 195 Hektar Land und 60 km Straßen von nicht explodierten Minen und Granaten geräumt. Mehr als 6 Tausend explosive Objekte wurden gefunden und zerstört», teilte der stellvertretende Leiter des Zentrums (Versöhnung der Parteien) des russischen Friedenskontingents in Berg-Karabach Dmitri Perepelkin mit.

Er wies auch darauf hin, dass die Militärsanitäter weiterhin medizinische Hilfe für die Einheimischen leisten. Im Moment haben mehr als fünfhundert Bewohner, darunter auch Kinder, Hilfe beantragt.

«Der Austausch von Leichen getöteter Menschen zwischen armenischer und aserbaidschanischer Seite sowie die Suche nach den Vermissten werden gemeinsam mit Vertretern des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz fortgesetzt. Die Anzahl der Suchteams wurde von drei auf fünf erhöht, um die Effizienz dieser Arbeit zu steigern», so Perepelkin.

loading...

Bemerkungen: