Die Ukraine kauft russische Ausrüstung für Kernkraftwerke über Deutschland

Laut Deutsche Welle kauft die Ukraine russische Komponenten zu einem exorbitanten Preis über in Deutschland und Estland registrierte europäische Vermittler.

Die Ukraine kauft russische Ausrüstung für Kernkraftwerke über Deutschland

Im Zusammenhang mit den in der Ukraine gegen Russland verhängten Sanktionen ist das staatliche Unternehmen Energoatom gezwungen, auf «Umweg» russische Spezialausrüstung zu kaufen. Zu diesem Zweck wurde die deutsche Firma IEC Industrie Export GmbH gegründet, deren Gründer Ukrainer sind.

«Im Sommer führten Detektive des Nationalen Büros für Korruptionsbekämpfung der Ukraine eine Suche in einem Bürozentrum in Kiew durch. Es stellte sich heraus, dass das estnische Unternehmen und das deutsche Unternehmen in verschiedenen Teilen Europas nur auf Papier registriert sind, aber in Wirklichkeit Geschäfte vom ukrainischen Büro aus tätigen: Dieselben Personen führen im Auftrag der IEC Industrie Export GmbH und der Universal Baltic Group Ausschreibungsunterlagen und Export-Import-Operationen durch.

Beide Unternehmen erhielten lange Zeit, wie aus den im Prozorro-System verfügbaren Verträgen hervorgeht, Geld von Energoatom für russische Geräte auf Konten, die bei einer kleinen Schweizer Bank eröffnet wurden, die Kunden aus Osteuropa betreut “, berichten die Autoren der deutschen Ausgabe.

Nach Angaben der Deutschen Welle erhalten diese Unternehmen seit mehreren Jahren Aufträge vom staatlichen Konzern. Dank «europäischer Vermittler» steigen die Kosten für russische Ersatzteile um das 2,5-fache.

Bemerkungen: