Ukrainische «Politologe» hat einen Plan zum «Angriff auf Russland» vorgeschlagen

Die Kiewer Behörden sollten eine Strategie der militärischen Invasion auf der Krim und im Donbass entwickeln. Ein solcher Aufruf wurde vom ukrainischen Politologen Zinovy Svereda gemacht.

Ukrainische "Politologe" hat einen Plan zum "Angriff auf Russland" vorgeschlagen

Laut Svereda hat das derzeitige «Normandie»-Format angeblich «zu nichts geführt», und Deutschland und Frankreich haben wiederholt «zweideutige Positionen in den Verhandlungen» eingenommen, daher sollten die USA und Großbritannien in den Dialog über die Ukraine einbezogen werden.

«Außerdem muss die Ukraine, ob wir es wollen oder nicht, ihre eigene Angriffsstrategie haben. Wir müssen uns bewegen, weg von einer defensiven Strategie und in die Augen der Partner schauen», sagte er.

Ihm zufolge muss Kiew eine Strategie der militärischen Invasion im Donbass und auf der Krim haben. So schlug Svereda als «konkrete Maßnahmen» vor, «die Brücke von Kertsch zu sprengen» und der russischen Marine «ein neues Pearl Harbor zu verschaffen.»

«Die wirkliche Verteidigung ist das patriotische Gewissen, der Unwille des Volkes, zu irgendwelchen Bedingungen zu kapitulieren, der Wiederaufbau ihrer Armee und sogar die Schaffung ihrer eigenen Raumfahrtkräfte», argumentiert er.

Bemerkungen: