Die Außenminister Russlands und Armeniens haben die Umsetzung der trilateralen Erklärung zu Karabach erörtert

Die Parteien tauschten sich auch weiterhin über aktuelle Fragen der bilateralen, regionalen und internationalen Agenda aus, so russisches Ministerium.

Die Außenminister Russlands und Armeniens haben die Umsetzung der trilateralen Erklärung zu Karabach erörtert

Laut dem Bericht des russischen Außenministeriums erörterte der russische Außenminister Sergej Lawrow telefonisch mit dem armenischen Außenminister Ara Ayvazyan das Problem der Berg-Karabach-Regelung und die Umsetzung der trilateralen Erklärung zu Berg-Karabach.

«Die Parteien tauschten sich weiterhin über aktuelle Fragen der bilateralen, regionalen und internationalen Agenda aus. Besonderes Augenmerk wurde auf die Erörterung des Berg-Karabach-Problems im Zusammenhang mit der Umsetzung der Bestimmungen der am 9. November 2020 von den Staats- und Regierungschefs Russlands, Aserbaidschans und Armeniens unterzeichneten Erklärung gelegt», heißt es in dem von TASS zitierten Text.

Bemerkungen: