Dmitri Peskow bezeichnet die Sanktionen gegen Nord Stream 2 als einen Cowboy-Raider-Angriff

Der Kreml bewertete die Aktionen der Vereinigten Staaten.

Dmitri Peskow bezeichnet die Sanktionen gegen Nord Stream 2 als einen Cowboy-Raider-Angriff

In einem Interview mit dem Programm Moskau. Kreml. Putin, sagte der Pressesprecher des Präsidenten der Russischen Föderation, Dmitri Peskow, die US-Sanktionen gegen die Nord Stream-2-Gaspipeline seien ein offener Raider-Angriff. Das berichtet TASS.

«Ein völlig offensichtlicher Cowboy-, Raider-Angriff … Wie soll man es sonst nennen?» — sagte der Vertreter des Kremls.

Gleichzeitig betonte Peskow, dass die Arbeiten an der Gaspipeline fortgesetzt werden und sich dem «Finale dieses Projekts» nähern.

loading...

Bemerkungen: