US-Botschafter lehnte das Angebot des russischen Außenministeriums ab, sich mit «Sputnik» impfen zu lassen

Der US-Botschafter in Moskau, John Sullivan, dankt dem russischen Außenministerium für die Empfehlung, mit dem in Russland entwickelten Sputnik-V-Coronavirus-Impfstoff geimpft zu werden, wird diese jedoch nicht folgen.

US-Botschafter lehnte das Angebot des russischen Außenministeriums ab, sich mit "Sputnik" impfen zu lassen

Das twitterte Rebecca Ross, die Presseattaché der US-Botschaft in der Russischen Föderation, am Sonntag.

«Botschafter Sullivan dankt dem russischen Außenministerium für das Impfangebot, möchte aber nicht die Sputnik V-Dosis einnehmen, die für einen russischen Staatsbürger bestimmt ist», schrieb Ross.

Bemerkungen: