EU hat ein Interimshandelsabkommen mit Großbritannien genehmigt

Die Botschafter der EU-Länder unterstützten einstimmig die vorläufige Anwendung des Handelsabkommens mit Großbritannien, dessen Bedingungen einige Tage vor dem Ende der Übergangszeit vereinbart wurden.

EU hat ein Interimshandelsabkommen mit Großbritannien genehmigt

Wie News Front berichtete, wurde das Abkommen zwischen London und Brüssel am Donnerstag bekannt.

«Wir haben uns endlich geeinigt. Es war ein langer und kurvenreicher Weg, aber wir können viel demonstrieren», sagte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, auf einer Pressekonferenz.

Das Abkommen ist vorübergehend, da die Übergangszeit, innerhalb derer Großbritannien und die EU zu denselben Bedingungen zusammenarbeiten, am 31. Dezember abläuft. Da es nicht möglich ist, das Abkommen so schnell zu legalisieren, genehmigten die Botschafter der EU-Länder die vorübergehende Anwendung des Handelsabkommens mit Großbritannien ab dem 1. Januar.

Bemerkungen: