Belarus erhielt die erste Charge des Impfstoffs Sputnik V

Die erste Charge des russischen Coronavirus-Impfstoffs Sputnik V ist am Dienstag in Weißrussland eingetroffen.

Belarus erhielt die erste Charge des Impfstoffs Sputnik V

«Das Gesundheitsministerium der Republik Belarus, das Gesundheitsministerium der Russischen Föderation und RDIF geben den Beginn der Impfung der Bevölkerung von Belarus mit dem russischen Impfstoff gegen das Coronavirus Sputnik V bekannt. Weißrussland ist der erste Staat nach der Russischen Föderation, der Sputnik V offiziell registriert hat», teilte der Russian Direct Investment Fund (RDIF) in einer Erklärung mit.

RDIF arbeitet daran, die Produktion eines Impfstoffs gegen das Coronavirus Sputnik V in Weißrussland zu starten. Zuvor wurde eine Vereinbarung mit der Holding Belpharmprom unterzeichnet, deren Unternehmen Produktionsanlagen zur Herstellung der fertigen Form des Impfstoffs vorbereitet.

Bemerkungen: