Bundestag: Die Ablehnung von Nord Stream 2 ist Selbstmord

Bundestagsabgeordneter Waldemar Herdt bezeichnete die mögliche Aufgabe des russischen Projekts «Nord Stream 2» im Zusammenhang mit der schrittweisen Schließung von Kernkraftwerken in Deutschland als «Selbstmord» für das Land.

Bundestag: Die Ablehnung von Nord Stream 2 ist Selbstmord

«Die Ablehnung von Nord Stream 2 ist Selbstmord. Der Energiemangel ist enorm. Nord Stream 2 wird den deutschen Energiebedarf nicht decken. Können Sie sich vorstellen, dass wir es noch nicht gestartet haben? Das ist völlige Absurdität, das ist völliger Unsinn», sagte Herdt.

Der Abgeordnete äußerte auch die Meinung, dass ein ernstes Problem für Deutschland die Ablehnung der Kernenergie «vor dem Hintergrund der grünen Hysterie» sei.

Bemerkungen: