Washington enttäuscht von Londons Weigerung, Assange auszuliefern

Das US-Justizministerium ist unglücklich darüber, dass ein britisches Gericht die Auslieferung von WikiLeaks-Gründer Julian Assange an Washington abgelehnt hat.

Washington enttäuscht von Londons Weigerung, Assange auszuliefern

Die Agentur sagte in einem Kommuniqué, das am Montag, 4. Januar, herausgegeben wurde.
«Obwohl wir über die endgültige Entscheidung extrem enttäuscht sind, sind wir zufrieden, dass die USA in allen angesprochenen Rechtsfragen erfolgreich waren», heißt es in der Erklärung.

Sie betont jedoch, dass die US-Behörden weiterhin die Auslieferung Assanges an die USA anstreben werden.

Wie bereits von News Front berichtet, hat heute ein Londoner Gericht den US-Antrag auf Auslieferung von Assange abgelehnt, da er um sein Leben fürchtet.

loading...

Bemerkungen: