Die USA haben Kampfdrohnen nach Rumänien entsandt

Das U.S. Air Force’s European and African Command sagt, dass es MQ-9 Reaper Aufklärungsdrohnen und etwa 90 Militärangehörige zu einem Luftwaffenstützpunkt in der rumänischen Stadt Cympia-Turzii entsandt hat.

Die USA haben Kampfdrohnen nach Rumänien entsandt

«Die US-Luftwaffe hat MQ-9 Reaper-Drohnen und ca. 90 Mitarbeiter der Luftwaffe auf den 71. Luftwaffenstützpunkt in Câmpia-Turzii, Rumänien, entsandt, um zur Unterstützung von NATO-Operationen Informationen zu sammeln, zu überwachen und aufzuklären», so das Kommando in einer Erklärung auf seiner Website.

Es wird angemerkt, dass das Militär und die Drohnen über einen «längeren» Zeitraum eingesetzt werden. Laut US-General Jeffrey Harrigian, der die US-Luftwaffe in Europa und Afrika befehligt, beruhigt die Platzierung von UAVs an diesem strategischen Ort «Verbündete und Partner», sendet aber auch «eine Botschaft an die Gegner», dass «auf jede entstehende Bedrohung reagiert werden kann».

Bemerkungen: