U.S. Kongress tagt wieder, um Wahlergebnisse zu bestätigen

Der US-Kongress nahm am Mittwoch seine Sitzung wieder auf, um die Ergebnisse der Präsidentschaftswahlen vom November zu bestätigen, nachdem beide Kammern den ersten Protest in einer getrennten Abstimmung zurückgewiesen hatten.

U.S. Kongress tagt wieder, um Wahlergebnisse zu bestätigen
US-Vizepräsident Michael Pence, der die Sitzung leitete, gab bekannt, dass der Senat und das Repräsentantenhaus eine Anfechtung der Bestätigungswahl in Arizona abgelehnt haben.

«Beide Kammern haben dem Einspruch nicht stattgegeben», stellte er fest und kündigte die Fortsetzung der Auszählung der Wählerstimmen an.

In der Versammlung werden nur schriftliche Einwände akzeptiert. Sie müssen von mindestens einem Mitglied des Repräsentantenhauses und einem seiner Kollegen im Senat unterzeichnet sein. Jeder dieser Einsprüche wird nach der Vertagung der gemeinsamen Sitzung zur Prüfung und Abstimmung in das Ober- und Unterhaus des Kongresses gebracht. Sie stimmen in diesen Fällen getrennt ab.

Bemerkungen: