Vier Menschen bei Protesten vor dem Capitol getötet

Die Behörden in Washington, DC haben den Tod von insgesamt vier Menschen während der Proteste vor dem US-Kongress bestätigt. Dies gab der Chef der Hauptstadtpolizei Robert Conti auf einer Pressekonferenz bekannt.

Vier Menschen bei Protesten vor dem Capitol getötet
Er bestätigte den Tod einer Frau durch eine Schusswunde im Kongressgebäude und gab an, dass der Schuss von einem Beamten der Hauptstadtpolizei abgegeben wurde.

Conti meldete außerdem drei weitere Todesfälle, ohne die genaue Ursache für diese Todesfälle zu nennen.

«Darüber hinaus wurde heute berichtet, dass drei weitere Personen in der Umgebung des Kapitolgebäudes gestorben sind: eine erwachsene Frau und zwei erwachsene Männer waren in verschiedene medizinische Notfälle verwickelt, die zu ihrem Tod führten», sagte er.

Nach Angaben des Leiters der Metropolitan Police wurden «mindestens 14 Beamte der Metropolitan Police während der Demonstrationen verletzt». Zwei von ihnen wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Bemerkungen: