423 Coronavirus-Patienten wurden in Moldawien an einem Tag identifiziert, 185 Patienten sind gestorben

Wie bereits berichtet, wurde die Republik Moldau aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 vom 30. November 2020 bis zum 15. Januar 2021 zum Code Red erklärt.

423 Coronavirus-Patienten wurden in Moldawien an einem Tag identifiziert, 185 Patienten sind gestorben

Nach Angaben von Interfax-Ukraine wurden in Moldawien über Nacht 423 neue Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Dies belegen die am Abend vom Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Sozialschutz veröffentlichten Daten.

«Am Donnerstag wurden 1.379 Tests bearbeitet, darunter 1.226 Primärtests. Infolgedessen wurden 423 Ergebnisse als positiv eingestuft. Die Gesamtzahl der dokumentierten Fälle von COVID-19 in Moldawien beträgt 148.294″, heißt es in dem Bericht. 889 Patienten wurden aus medizinischen Einrichtungen entlassen, die vom Coronavirus geheilt wurden. So wurden insgesamt 136.800 Menschen vom Coronavirus geheilt».

Weitere 185 Patienten, bei denen zuvor ein Coronavirus diagnostiziert worden war, sollen ebenfalls verstorben sein. So ist nach Angaben des Gesundheitsministeriums die Zahl der Opfer der Pandemie in Moldawien auf 3106 Menschen gestiegen.

Wie bereits berichtet, wurde in Moldawien für den Zeitraum vom 30. November 2020 bis zum 15. Januar 2021 aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 ein Code Red ausgerufen. Für diesen Zeitraum sind alle Unterhaltungsveranstaltungen verboten, Diskotheken, Nachtclubs, Karaoke usw. werden eingestellt. Restaurants, Bars, Cafés dürfen nur von 07.00 bis 22.00 Uhr arbeiten, in der Nacht sind nur Imbissbuden erlaubt. Theater, Kinos, Konzertsäle und Kulturzentren sowie Versammlungen und andere Zusammenkünfte von mehr als 50 Personen sind ebenfalls verboten. Das Tragen einer Maske ist sowohl in Innenräumen als auch im Freien vorgeschrieben.

Bemerkungen: