Biden glaubt, dass die Unruhen in Washington von Trump angezettelt wurden

Der designierte US-Präsident Joseph Biden glaubt, dass der amtierende US-Präsident Donald Trump die Unruhen in Washington provoziert hat.

Biden glaubt, dass die Unruhen in Washington von Trump angezettelt wurden

«Wagen Sie es nicht, sie als Demonstranten zu bezeichnen. Es war eine Menge von Randalierern, Krawallmachern, einheimischen Terroristen», betonte er und bezog sich auf die Randalierer in der US-Hauptstadt.

Der Demokrat nannte das Geschehen «keinen Protest, sondern Chaos» und «einen der dunkelsten Tage» in der Geschichte des Landes.

«Ich wünschte, ich könnte sagen, dass wir das nicht erwartet haben, aber das haben wir nicht, wir konnten», fügte Biden hinzu. — «Wir haben in den letzten vier Jahren einen Präsidenten gehabt, der deutlich gezeigt hat, dass er unser demokratisches System, die Verfassung und die Rechtsstaatlichkeit verachtet.

Laut dem Demokraten führten die «eklatanten Angriffe auf die Demokratie und die Institutionen» der Vereinigten Staaten durch den amtierenden Führer des Landes zu dem, was in Washington geschah.
Laut Biden hat Trump «Menschenmengen dazu angestiftet, das Kapitol anzugreifen, gewählte Volksvertreter zu bedrohen» und auch versucht, die Ergebnisse der Wahl im November 2020 zu kippen.

Bemerkungen: