Ungarn setzt die Verhandlungen mit Russland, Israel und China über Impfstoffe fort

Ungarn setzt die Verhandlungen mit der Russischen Föderation, Israel und China über Impfstoffe fort, da deren Kauf durch die Europäische Union zu langsam ist.

Ungarn setzt die Verhandlungen mit Russland, Israel und China über Impfstoffe fort

Das erklärte Ministerpräsident Viktor Orbán.

«Leider kauft die EU Impfstoffe nur sehr langsam, so dass Ungarn weiterhin mit Israel, Russland und auch China verhandelt, denn wenn wir warten, wird sich unsere unsichere Situation fortsetzen», sagte Orbán.

loading...

Bemerkungen: