The Hill — Die USA müssen ihre Beziehungen mit Russland überdenken

Leiter des Mike Rogers Zentrums für Geheimdienste und globale Angelegenheiten, Joshua Huminski, fordert «trotz der Feindseligkeit» einen Abbau der Spannungen zwischen den Ländern.

The Hill - Die USA müssen ihre Beziehungen mit Russland überdenken

Das berichtet amerikanische Zeitung The Hill.

«Eine der größten Herausforderungen für die nächste Regierung wird der Wettbewerb mit Russland sein. Was wir heute brauchen, ist nicht nur ein erneutes Zurücksetzen, sondern ein grundlegendes Umdenken der amerikanischen Beziehungen zu Russland und ein ehrlicher Blick auf die globale Macht und den Einfluss Moskaus», sagte Huminski.

Er betonte, dass in den letzten vier Jahren «die Politik gegenüber dem Kreml instabil war und die vorherige Periode als eine Ära ständiger Misserfolge in der russischen Strategie der Vereinigten Staaten bezeichnet werden kann».

«Rivalität bedeutet nicht immer Konfrontation. Der Konflikt zwischen Moskau und Washington ist nicht garantiert, aber viele halten es für selbstverständlich, dass ihre Beziehung kompliziert ist… Russland ist nicht die Sowjetunion, und die Rivalität der Großmächte ist kein kalter Krieg», sagte der Experte.

Bemerkungen: