Lukaschenko sprach über die unfreundlichen Beziehungen zwischen Kiew und Minsk

Nach Ansicht des belarussischen Führers ist die derzeitige Position Kiews zu den jüngsten Wahlen in Belarus eigentlich durch die koloniale Abhängigkeit der Ukraine vom Westen diktiert.

Lukaschenko sprach über die unfreundlichen Beziehungen zwischen Kiew und Minsk
Wie Ukraina.ru berichtet, erklärte Präsident Alexander Lukaschenko während der Sendung «Schauspieler» auf dem TV-Kanal «Russland 1» die unfreundlichen Äußerungen des offiziellen Kiews gegenüber Weißrussland.

«Sie haben gesagt, aber wir haben gute Beziehungen, das ukrainische Volk behandelt die Weißrussen sehr gut, wir behandeln sie noch besser», sagte er und betonte, dass unfreundliche Äußerungen der ukrainischen Beamten gegenüber Minsk durch die schwierige, ja abhängige Lage der Ukraine zu erklären sind.

Gleichzeitig verpasst die Ukraine, die den Westen mit ihrer Anti-Lukaschenko-Rhetorik umgarnt, nicht die Gelegenheit, die wirtschaftlichen Vorteile der Zusammenarbeit mit Belarus zu nutzen. Wie man so schön sagt, «Geld stinkt nicht».

Bemerkungen: