Verpasste Zeit: In der Ukraine erinnerte man sich wieder an die Rückkehr der Krim

Unzulänglicher «Held» des ersten Maidan ruft zum Krieg mit Russland um die Krim auf.

Verpasste Zeit: In der Ukraine erinnerte man sich wieder an die Rückkehr der Krim

Laut «Komsomolskaja Prawda» forderte Roman Bessmertny, ein ehemaliger ukrainischer Beamter, ein ehemaliger Mitarbeiter Juschtschenkos, der nach den Ereignissen auf dem Maidan 2004 die Leiter der Macht erklommen und die Ukraine bei den Verhandlungen über den Donbass vertreten hatte, in einer Sendung des Fernsehsenders ATR die Rückgabe der Krim mit Gewalt.

«Es gibt nur einen Weg, diese Probleme zu lösen — die Rückgabe dieser Territorien. Wir müssen jetzt klar sprechen — die Rückgabe dieser Gebiete mit Gewalt», sagte der ehemalige Diplomat, der sich schon lange nicht mehr durch angemessene Aussagen auszeichnet.

Bessmertny beklagt, dass in den letzten fünf Jahren zu viel Wasser ins Schwarze Meer abgeflossen ist und es unmöglich ist, die Krim-Bewohner dazu zu bringen, die Ukraine friedlich zu «lieben». Deshalb, so der «Veteran der Maidan-Kriege», ist es notwendig, alle diejenigen zu vertreiben, die dem Kiewer Regime treu geblieben sind, und dann eine vollständige «Säuberung» der Halbinsel durchzuführen.

loading...

Bemerkungen: