Vorsitzender der georgischen Regierungspartei «Georgischer Traum» zurückgetreten

Der Milliardär Bidzina Iwanischwili hat beschlossen, sein politisches Kind zu verlassen.

Vorsitzender der georgischen Regierungspartei "Georgischer Traum" zurückgetreten
Der Gründer und Vorsitzende der georgischen Regierungspartei «Georgischer Traum», der Milliardär Bidzina Iwanischwili hat beschlossen, die Partei für immer zu verlassen und offenbar auch aus der Politik, berichtet der TG-Kanal «Pool N3».

«Ich habe die Entscheidung getroffen, die Partei dauerhaft zu verlassen und mich komplett aus der Regierung zurückzuziehen. Ich verlasse sowohl die Position des Parteivorsitzenden als auch die Partei selbst und kehre zum normalen Leben zurück, wie es vor 2011 war», sagte Iwanischwili.

Bemerkungen: