Griechenland und Türkei vereinbaren 61. Runde der Vorgespräche

 Das griechische Außenministerium hat die 61. Runde der Vorgespräche zwischen Athen und Ankara über Territorialansprüche im Mittelmeer angekündigt, die am 25. Januar in Istanbul beginnen soll.

Griechenland und Türkei vereinbaren 61. Runde der Vorgespräche

Premierminister Kyriakos Mitsotakis sagte, er hoffe, dass die Gespräche dort weitermachen, wo sie im März 2016 aufgehört haben, als die letzte Runde scheiterte.

Mitsotakis sagte, dass Athen fruchtbare Beziehungen mit Ankara anstrebe und fügte hinzu, dass das Land die Frage der umstrittenen Seegebiete diskutieren werde.

Zwischen 2002 und 2016 gab es Gespräche zwischen den beiden Ländern, die durch Themen erschwert wurden, die jede Seite zu diskutieren bereit war.

Es lohnt sich, hinzuzufügen, dass das griechische Außenministerium heute sagte, dass sie keine offizielle Einladung der Türkei zur Wiederaufnahme der Vorgespräche erhalten haben. Eine ähnliche Erklärung wurde von der Europäischen Kommission abgegeben.

loading...

Bemerkungen: