News Front stieg im Zitationsindex um zwei Zeilen und belegte den 12. Platz in der «Top 100»-Wertung

Laut der Website von br-analytics waren die Nachrichtenagenturen und ihre aktuellen Projekte im Dezember aktiv.

News Front stieg im Zitationsindex um zwei Zeilen und belegte den 12. Platz in der "Top 100"-Wertung
Laut der Statistik des Analyseportals br-analytics wurde die Nachrichtenagentur News Front zu 1,7% zitiert. In der Bewertung der russischsprachigen Medienressourcen im Jahr 2020 kletterte unsere Agentur um zwei Plätze nach oben und belegte den endgültigen 12. Platz. Damit ließ sie solche Mediengiganten wie Interfax (22), Rosbalt (39), Orbita Sputnik (59), FAN (34) hinter sich.

«Trotz der gestiegenen Aufmerksamkeit der Nutzer für eine Reihe von Medienressourcen werden die Leser zum Ende des Jahres insgesamt medienmüde. Die kumulativen Zitate der Top-100-Teilnehmer im Dezember sind erneut niedriger als im Vormonat — 8,14 Millionen Zitate gegenüber 8,23 Millionen im November», heißt es in der Erklärung des Portals.

Auch die Aufmerksamkeit der Nutzer für die Plattformen nahm ab — Yandex.Zen, Новости@Mail.ru und Rambler/news hatten im Dezember weniger Nennungen. Eine Ausnahme bildete traditionell Telegram, dessen Nennungen in sozialen Medien im Dezember um mehr als 250 Tausend Links zunahmen.

Bemerkungen: