Großbritannien, Deutschland und Frankreich fordern den Iran nachdrücklich auf, die Produktion von Uranmetall einzustellen

Großbritannien, Deutschland und Frankreich forderten den Iran auf, die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Herstellung von Uranmetall einzustellen.

Großbritannien, Deutschland und Frankreich fordern den Iran nachdrücklich auf, die Produktion von Uranmetall einzustellen

Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der drei Länder hervor, die vom britischen Außenministerium veröffentlicht wurde.

«Wir, die Regierungen Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs, sind zutiefst besorgt über die Ankündigung des Iran, dass sich das Land auf die Produktion von Uranmetall vorbereitet. Wir fordern den Iran auf, diese Aktivität auszusetzen und unverzüglich zur Erfüllung der im Rahmen des gemeinsamen umfassenden Aktionsplans übernommenen Verpflichtungen zurückzukehren, wenn Teheran beabsichtigt, das Abkommen beizubehalten», heißt es in einer Erklärung.

Es heißt dort, dass «die Herstellung von Uranmetall das Potenzial für militärische Zwecke hat».

Bemerkungen: