Italiens Botschafter in Russland spricht über sein Wohlbefinden nach Impfung mit Sputnik-V-Impfstoff

Italiens Botschafter in Moskau Pasquale Terracciano hat gesagt, dass er keine Nebenwirkungen erfahren hat, nachdem er mit dem russischen Medikament gegen das Coronavirus Sputnik V geimpft wurde, berichtet TASS.

Italiens Botschafter in Russland spricht über sein Wohlbefinden nach Impfung mit Sputnik-V-Impfstoff

«Ich hatte eine Injektion mit dem im August angekündigten russischen Impfstoff, Sputnik V. Ich habe keine besonderen Nebenwirkungen erfahren. Ich habe vor, bald einen Test zu machen, um das Niveau der Antikörper in meinem Körper zu bestimmen», sagte Terracciano.

Er merkte auch an, dass «selbst in so dramatischen Zeiten wie der Coronavirus-Pandemie versucht wurde, das Thema Impfen und die damit verbundene Versorgung zu politisieren — das ist bedauerlich.

Bemerkungen: