Merkel sagt, sie werde mit Biden über Nord Stream-2 verhandeln

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Sanktionspolitik der USA kritisiert und angekündigt, die Situation um Nord Stream-2 mit der neuen US-Regierung zu besprechen.

Merkel sagt, sie werde mit Biden über Nord Stream-2 verhandeln

Wie zuvor von News Front berichtet, wurde der Bau der Pipeline ausgesetzt, nachdem Washington im Dezember 2019 Strafmaßnahmen gegen an dem Projekt beteiligte Unternehmen beschlossen hatte. Der Sanktionsdruck hält bis heute an. So setzten die USA das Schiff Fortuna und seinen Eigentümer KVT-Rus auf die schwarze Liste.

Extraterritoriale Sanktionen, die von den USA missbraucht würden, «sind nicht die Norm», sagte Merkel und betonte, dass sie ihre Position zu Nord Stream-2 nicht geändert habe.

«Ich habe mich in meiner Kernmeinung zu Nord Stream-2 nicht geändert, mir war es wichtig, dass die Ukraine einen Gas-Deal bekommt und wir werden das natürlich mit der neuen US-Regierung besprechen», sagte die Bundeskanzlerin.

Bemerkungen: