Selenskij hatte ein Telefongespräch mit dem neu gewählten CDU-Vorsitzenden

Präsident Wladimir Selenskij führte ein Telefongespräch mit dem neu gewählten Vorsitzenden der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands (CDU), dem Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, der in diesem Amt Bundeskanzlerin Angela Merkel ersetzen wird.

Selenskij hatte ein Telefongespräch mit dem neu gewählten CDU-Vorsitzenden

Das wurde auf der Website des ukrainischen Präsidenten berichtet.

«Das Oberhaupt des ukrainischen Staates war der erste Führer, der unmittelbar nach der Bestätigung der Wahlergebnisse mit dem neuen Vorsitzenden der CDU sprach. Der Präsident der Ukraine wünschte dem Chef der Christlich-Demokratischen Union viel Erfolg bei seinen politischen Aktivitäten», heißt es in der Botschaft.

Während des Gesprächs betonte der neue Vorsitzende der CDU, dass sich die Ukraine auf Deutschland verlassen könne. Selenskij bedankte sich aufrichtig dafür und stellte fest, dass dies für die Ukrainer sehr wichtig ist, insbesondere im Hinblick auf die Erreichung des Friedens im Donbass.

«Wir wissen es sehr zu schätzen, dass dank der CDU im aktuellen Koalitionsabkommen mit den Sozialdemokraten ein Abkommen über die starke Unterstützung der Ukraine bei der Durchführung von Reformen und der Erreichung des Friedens geschlossen wurde. Wir hoffen, dass diese Tradition mit Ihrer Unterstützung und im nächsten Koalitionsvertrag nach den Ergebnissen der bevorstehenden Bundestagswahlen fortgesetzt wird», sagte Selenskij.

Bemerkungen: