Das neue deutsche Ministerkabinett ist für den Dialog mit Russland bereit

Deutschland will Beziehungen zu Russland ausbauen. Die neue Regierung des Landes hat sich zu einem konstruktiven Dialog mit Moskau bereit erklärt.

Das neue deutsche Ministerkabinett ist für den Dialog mit Russland bereit

Das geht aus dem Koalitionsvertrag des neuen deutschen Ministerkabinetts hervor, berichtet Politexpert.

Insgesamt umfasst das Dokument 177 Seiten, verfasst von den drei Parteien, die die Wahlen gewonnen haben. Es geht um Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen. Sie haben jedoch eines der wichtigsten Themen heute – den Start der Gaspipeline Nord Stream 2 – keineswegs berührt.

«Die deutsch-russischen Beziehungen sind tief und vielfältig. Russland ist auch ein wichtiger internationaler Akteur. Wir erkennen und streben inhaltsreiche, stabile Beziehungen an. Wir sind zu einem konstruktiven Dialog bereit», so die neue Regierung.

Bemerkungen: