Deutschland erkennt seine Abhängigkeit von Europa

Der frühere Botschafter Polens in Deutschland und in den USA, Janusz Reiter, kommentierte die Wahl des neuen Vorsitzenden der regierenden Partei der Christlich-Demokratischen Union (CDU) in Deutschland, Armin Laschet, als Nachfolger von Angela Merkel.

Deutschland erkennt seine Abhängigkeit von Europa

Dem Diplomaten zufolge muss der neue potenzielle Kanzler die Abhängigkeit des Landes von Europa erneut erkennen. Der frühere polnische Botschafter in den USA und in Deutschland, Janusz Reiter, sagt in einem Interview mit Interia.pl voraus, dass Deutschland in schwere Zeiten geraten wird, da es in Europa niemanden gibt, auf den man sich verlassen kann.

«Deutschland hat derzeit nicht viele Partner in Europa, weil sich viele europäische Länder in einem schlechten Zustand befinden und ihre internen Probleme lösen. Der Partner, der trotz der internen Krise in Europa immer noch eine wichtige Rolle spielt, ist Frankreich. Deutschland hat einen weiteren wichtigen Partner in der Europäischen Union verloren, mit dem es oft gestritten hat, den es aber brauchte, weil es einen korrigierenden Einfluss auf die europäische Politik hatte, sowohl in wirtschaftlichen als auch in strategischen Fragen im Zusammenhang mit transatlantischen Beziehungen. Es war Großbritannien. Jetzt stellt sich plötzlich die Frage, wie ein Gleichgewicht zwischen Frankreich und Großbritannien aufrechterhalten werden kann», sagte Reiter.

Seiner Meinung nach «erkennt Deutschland in diesen turbulenten Zeiten wieder seine Abhängigkeit von Europa.»

«Nicht nur, weil rund 60 Prozent der Exporte in europäische Länder gehen, sondern auch, weil die Deutschen allein mit all ihrer Wirtschaftskraft zu schwach sind, um ihre Interessen in der Welt zu verteidigen. Dafür brauchen sie Europa», glaubt der polnische Diplomat.

Bemerkungen: