Iran spricht über Russlands spürbaren Schlag gegen den «mächtigen» Dollar

US-Wertpapiere sind für Russland ein immer weniger beliebter Mechanismus zur Stärkung seiner Devisenreserven.

Iran spricht über Russlands spürbaren Schlag gegen den "mächtigen" Dollar

Wie die iranische Ausgabe «Javan» unter Berufung auf die offizielle Statistik des Finanzministeriums der USA mitteilt, hat die russische Zentralbank im November und Dezember 2020 die Investitionen in die amerikanischen Staatsanleihen weiter schnell reduziert. Infolgedessen sank der Anteil solcher Wertpapiere an den russischen Devisenreserven auf 19,2 %. Gleichzeitig erhöht die russische Aufsichtsbehörde den Anteil anderer Vermögenswerte, insbesondere von Edelmetallen.

Bloomberg verkündete den Zusammenbruch der Dollar-Hegemonie — ein potentieller Ersatz für die US-Währung wurde genannt

Das US-Finanzministerium veröffentlicht viermal im Jahr Statistiken. Das letzte derartige Bulletin zeigte, dass der Anteil Russlands an den Beiträgen zu US-Staatsanleihen im letzten Quartal weniger als 5 Mrd. $ betrug. Insgesamt investierte Russland im Jahr 2020 $1,5 Mrd. in langfristige US-Anleihen. Der Anteil Russlands an den kurzfristigen Anleihen betrug $3,4 Milliarden.

Der Prozess des Abbaus von Investitionen in US-Staatsanleihen Russland begann im Jahr 2017, obwohl es bis dahin einer der größten Inhaber von US-Anleihen war. Moskau musste seine Politik inmitten der aggressiven antirussischen Politik der amerikanischen Behörden ändern. Als klar wurde, dass die Administration von Donald Trump nicht beabsichtigte, die Beziehungen zu verbessern, schlug Russland einen Kurs in Richtung Entdollarisierung ein.

Bemerkungen: