Mehr als ein Drittel der Londoner will nach dem Brexit in die EU ziehen

Rund 40 % der Londoner haben angegeben, dass sie bereit wären, Großbritannien zu verlassen, um in einem EU-Land zu arbeiten.

Mehr als ein Drittel der Londoner will nach dem Brexit in die EU ziehen
Das haben die Ergebnisse einer Umfrage von Adecco und YouGov unter mehr als tausend Personen ergeben.

Die Ergebnisse unterstreichen die Befürchtung, dass die Pandemie und der Brexit das Vereinigte Königreich für Arbeitnehmer weniger attraktiv machen. Und während die City of London Corporation, die den Finanzdistrikt der Stadt kontrolliert, sagt, dass die britische Hauptstadt ein starkes Finanzzentrum bleibt, sind Tausende von Finanzarbeitern bereits in Städte wie Paris oder Frankfurt gezogen.

«Selbst mit dem Brexit-Deal und der Einführung des Impfstoffs veranlasst die hohe Unsicherheit vor allem junge Menschen, außerhalb Großbritanniens und Londons nach Arbeit zu suchen», sagte Adecco-Sprecher Alex Fleming. — Wenn Unternehmen jetzt nicht handeln, um die Dinge umzukehren, werden sie wertvolle Talente verlieren und ihre Chancen auf eine erfolgreiche Erholung auf lange Sicht riskieren.»

Bemerkungen: