Protest gegen Corona-Beschränkungen in den Niederlanden — Die Polizei setzte Wasserwerfer gegen Demonstranten ein

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, um Demonstranten in Eindhoven zu zerstreuen, die an einem Protest gegen neue Coronavirus-Beschränkungen teilnahmen, insbesondere gegen die Einführung einer Ausgangssperre ab 21.00 Uhr.

Demonstranten warfen Feuerwerkskörper, raubten Supermärkte aus und schlugen Schaufenster ein. In Amsterdam fanden Demonstrationen mit weniger Teilnehmern statt. Mehr als 100 Personen wurden festgenommen.

Einige Demonstranten errichteten Fahrradbarrikaden gegen die Polizei, die schließlich Tränengas einsetzte, um die Demonstranten zu zerstreuen.

Bemerkungen: