Jemen wird von massiven antiamerikanischen Protesten beherrscht

Im ganzen Land gehen Jemeniten auf die Straße und fordern ein Ende der von den USA unterstützten Aggression.

Jemen wird von massiven antiamerikanischen Protesten beherrscht

Dies berichtete der internationale Journalist Abbas Juma am Dienstag, 26. Januar.

«Die Jemeniten sind im ganzen Land auf die Straße gegangen und fordern ein Ende der von den USA unterstützten Aggression. Zehntausende wurden getötet und schwer verwundet, Hunderttausende wurden aus ihren Häusern vertrieben. Denken Sie nur, die Menschen im 21. Jahrhundert sterben massenhaft an Krankheiten und Hunger», schrieb er auf Twitter.

Wie News Front bereits berichtete, wurde Ansar Allah, die jemenitische Hussein-Bewegung in den USA zur terroristischen Organisation erklärt. Das bedeutet, dass Nichtregierungsorganisationen nicht in der Lage sein werden, humanitäre Hilfe in den Jemen zu liefern.

Laut UN-Prognosen wird dem Jemen als Folge der US-Politik eine Hungersnot bevorstehen, wie es sie seit 40 Jahren nicht mehr gegeben hat.

Bemerkungen: