PACE beabsichtigt, den Dialog mit der russischen Delegation fortzusetzen

Der Berichterstatter der Parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) über die Befugnisse der russischen Delegation Stefan Schenagh schlug vor, den Dialog mit den russischen Vertretern fortzusetzen.

PACE beabsichtigt, den Dialog mit der russischen Delegation fortzusetzen

«Der PACE-Berichterstatter über das Beglaubigungsschreiben der russischen Delegation schlägt vor, dieses zu bestätigen. Wie erwartet, bot Stefan Schenagh einen Bericht an, in dem er zwar das Fehlen von Ergebnissen des Dialogs mit den russischen Behörden einräumt, aber vorschlägt, diesen Dialog fortzusetzen und das Beglaubigungsschreiben der russischen Delegation zu ratifizieren», schrieb in seinem Telegramm-Kanal das Mitglied der ukrainischen Delegation in der PACE Alexei Goncharenko.

Zuvor wurde berichtet, dass die Leiterin der ukrainischen Delegation, Marya Mezentseva, versucht hat, die Legitimation der russischen Delegation in der PACE in Frage zu stellen. Gemäß den Vorschriften wird die Überwachungskommission einen Bericht erstellen, den die Versammlung prüft und eine endgültige Entscheidung trifft. Die Abstimmung findet am Mittwoch, 27. Januar, statt.

Bemerkungen: