Heiko Maas: Verlängerung des START-Vertrags ‘bringt ein echtes ‘Mehr’ an Sicherheit’

Bundesminister Heiko Maas begrüßt die Verlängerung des Vertrags über Maßnahmen zur weiteren Reduzierung und Begrenzung strategischer Offensivwaffen durch Russland und die Vereinigten Staaten bis 2026.

Heiko Maas: Verlängerung des START-Vertrags 'bringt ein echtes 'Mehr' an Sicherheit'

Er gab am Mittwoch in Berlin eine solche Erklärung ab.

«New START wird verlängert – Das ist eine wichtige Nachricht, mit der die neue US-Regierung ein erstes Zeichen setzt. Die Verlängerung dieses Vertrags zwischen den USA und Russland zur Verringerung strategischer Nuklearwaffen bringt ein echtes ‘Mehr’ an Sicherheit, auch für Europa.

Zu Beginn dieses Schlüsseljahres für Abrüstung und Rüstungskontrolle ist die Verlängerung eine wichtige Weichenstellung. Wir setzen uns dafür ein, dass weitere ermutigende Signale folgen: Die Rückschritte der vergangenen Jahre, beim INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme oder beim Vertrag über den Offenen Himmel, müssen dringend wieder umgekehrt werden.

Angesichts der technologischen Quantensprünge der vergangenen Jahre müssen wir zudem neue Entwicklungen in den Blick nehmen. Weiter gefasste Verhandlungen mit internationalen Akteuren zur Stärkung der globalen Rüstungskontrolle und Abrüstungsarchitektur sind das Gebot der Stunde. Gemeinsam mit europäischen und internationalen Partnern haben wir in der ‚Stockholm Initiative für nukleare Abrüstung‘ sowie mit der Konferenzserie ‘Rethinking Arms Control’ weiter gedacht und Vorschläge unterbreitet».

Quelle: Auswärtiges Amt

Bemerkungen: