Arme Länder zahlen mehr — Westlicher Ansatz zur Impfstoffverteilung in Afrika kritisiert

Menschen in afrikanischen Ländern sterben weiterhin an dem Coronavirus, da die USA, Kanada und die europäischen Länder einen Vorrat an Impfstoffen ansammeln, der die Bevölkerung weit übersteigt.Arme Länder zahlen mehr - Westlicher Ansatz zur Impfstoffverteilung in Afrika kritisiert

Mustaqeem De Gama, Vertreter Südafrikas bei der Welthandelsorganisation, ruft dazu auf, gegen die unfaire Politik des Westens zu kämpfen. «Während Rom brennt, abmühen wir sich», sagte er.

Zuvor hatten Dutzende von Entwicklungsländern einen Mechanismus zur Umgehung von Rechten des geistigen Eigentums vorgeschlagen, der die Herstellung von mehr Impfstoffen ermöglichen und dementsprechend die Wahrscheinlichkeit erhöhen würde, das Coronavirus zu besiegen.

Dies ist notwendig, weil die reichen Länder mehr Impfstoffe gekauft haben als sie benötigen und die armen Länder erst 2024 eine Massenimpfung durchführen können.

Bemerkungen: