Kiew ist wegen des Baus von Nord Stream 2 nervös

Der berüchtigte ehemalige Abgeordnete der Werchowna Rada Igor Mosijtschuk ist bereit, den neuen US-Präsidenten Joe Biden zum «Ukrainophoben» zu erklären.

Kiew ist wegen des Baus von Nord Stream 2 nervös

Das berichtet Ukraina.ru.

Mosijtschuk gab auf Telegram bekannt, dass die Sanktionen, die die neue Regierung von Washington gegen die russischen Teilnehmer am Nord Stream-2-Projekt verhängen will, keine Auswirkungen auf Unternehmen aus Deutschland haben werden, was in der Tat bedeutet, dass sie Profanation sind.

«Laut Vertretern der Bidener Regierung wird ein solcher Schritt es dem Eigentümer des Weißen Hauses ermöglichen, vor den Wählern das Gesicht zu wahren und gleichzeitig eine strategische Zusammenarbeit mit Deutschland aufzubauen. Natürlich ist die Ukraine in einem solchen Szenario in einem tiefen Arsch! Wie gefällt ihnen dieser «pro-ukrainische «Biden?» — schrieb Mosijtschuk.

Bemerkungen: