Russland registriert den dritten Coronavirus-Impfstoff

Ministerpräsident der Russischen Föderation, Michail Mischustin, sagte, dass der Impfstoff des Tschumakow-Instituts für Poliomyelitis und virale Enzephalitis Mitte März in den Vermögensverkehr gebracht wird.

Russland registriert den dritten Coronavirus-Impfstoff

 

Das berichtet RBC.

Bei einem Treffen der russischen Regierung sagte Premierminister Michail Mischustin, dass der Impfstoff des Tschumakow-Instituts mit dem Namen «KoviVac» in Russland registriert wurde.

«Der dritte Impfstoff, KoviVac, wurde registriert. Das Tschumakow-Zentrum hat diesen Impfstoff entwickelt, und Mitte März werden die ersten 120.000 Dosen in den Vermögensverkehr gebracht», sagte er.

Laut Mischustin wurden bereits 10 Millionen Dosen Sputnik V und 80.000 Dosen EpiVacCorona hergestellt.

Bemerkungen: