Experte: Pashinyan wird fliehen müssen

Die Erklärung des Generalstabs, die den Rücktritt des armenischen Premierministers forderte, war nicht spontan.

Experte: Pashinyan wird fliehen müssen

Laut Sputnik Armenia sagte der politische Technologe Armen Badalyan, dass der armenische Premierminister Nikol Pashinyan fliehen muss, wenn der Generalstab seine Meinung nicht ändert.

«Nicht nur Generalstabschef Onik Gasparyan hat die Erklärung unterzeichnet, sondern auch die Chefs aller Korps, was bedeutet, dass die ganze Armee gegen die Regierung ist. Und selbst wenn der Premierminister Waffen an seine Anhänger verteilt, wird er nicht in der Lage sein, sich den Streitkräften entgegenzustellen», sagte Badalyan.

Badalyan fügte hinzu, dass sich Paschinjan jetzt auf seine Abgeordneten stützt, die nichts tun können, sowie auf die Polizei und ihre Truppen. Unter ihnen, so der Experte, gibt es auch keine absolute Unterstützung für den Premierminister. Sie werden das derzeitige Regime im Land nicht um den Preis ihres Lebens verteidigen. Was die einfachen Bürger betrifft, so versteht Paschinjan, dass sie nicht in der Lage sind, sich gegen die Armee zu stellen und ihn zu verteidigen.

«Seine Unterstützer sind wenige und Zusammenstöße sind nicht ausgeschlossen. Wenn Truppen in die Stadt gebracht werden, werden sich alle zerstreuen, auch die Anhänger von Pashinyan. Sie sind definitiv keine ‘Selbstmordattentäter'», so der Experte.

Zuvor wurde berichtet, dass der Generalstab der armenischen Streitkräfte eine Erklärung abgegeben hat, in der er den Rücktritt von Premierminister Nikol Paschinjan fordert. Daraufhin sprach der Premierminister von einem versuchten Militärputsch im Land und rief seine Anhänger auf, auf die Straße zu gehen.

Bemerkungen: