Österreich prüft die Möglichkeit der Lieferung eines russischen Impfstoffs

Der russische Präsident Wladimir Putin erörterte mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz die Lieferung des Sputnik-V-Impfstoffs.

Österreich prüft die Möglichkeit der Lieferung eines russischen Impfstoffs

Das berichtet der Kreml-Pressedienst am Freitag, 26. Februar.

«Die Probleme bei der Bekämpfung der Ausbreitung der Coronavirus-Infektion wurden ausführlich erörtert, einschließlich der Möglichkeit, den russischen Sputnik V-Impfstoff nach Österreich zu liefern und eine gemeinsame Produktion aufzubauen», heißt es in dem Kommuniqué.

Bemerkungen: