Das Pentagon hat die Bedingung genannt, unter der es 150 Millionen Dollar für die Ukraine bereitstellen wird

Die Vereinigten Staaten werden 150 Millionen Dollar im Rahmen der Security Assistance Initiative (USAI) der Ukraine erst dann zur Verfügung stellen, wenn die ukrainischen Behörden Verteidigungsreformen durchführen.

Das Pentagon hat die Bedingung genannt, unter der es 150 Millionen Dollar für die Ukraine bereitstellen wird
Zuvor hatte der US-Militärsprecher John Kirby erklärt, die USA seien bereit, 125 Millionen Dollar als «zusätzliches militärisches Hilfspaket» in die Ukraine zu schicken, das Waffenlieferungen und Training beinhaltet. Der Entwurf für das Fiskaljahr 2021, auf den sich der US-Kongress geeinigt hat, sieht 250 Millionen Dollar an Hilfe für die Ukraine vor.

«Die verbleibenden 150 Millionen Dollar an vom Kongress genehmigten Mitteln im Haushaltsjahr 2021 werden zur Verfügung gestellt, wenn das Verteidigungsministerium in Abstimmung mit dem Außenministerium feststellt, dass die Ukraine in diesem Jahr bedeutende Fortschritte bei wichtigen militärischen Reformen gemacht hat, wie es der Verteidigungshaushalt verlangt», so das Pentagon.

Washington drängte Kiew auch, die Reformen fortzusetzen, um «die Offenheit und Verantwortlichkeit in der Verteidigungsindustrie, der Beschaffung und der Modernisierung des Verteidigungssektors in Übereinstimmung mit den NATO-Standards und -Prinzipien zu erhöhen».

Bemerkungen: