18 Verstöße gegen den Waffenstillstand durch illegale bewaffnete Gruppen in Syrien registriert

In den in Syrien geschaffenen Deeskalationszonen wurden am vergangenen Tag 18 Verstöße gegen den Waffenstillstand durch bewaffnete Gruppen registriert.

18 Verstöße gegen den Waffenstillstand durch illegale bewaffnete Gruppen in Syrien registriert

Das geht aus dem am Donnerstag, 4. März, veröffentlichten Mitteilungsblatt des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation hervor.

Das russische Zentrum für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien hat 18 Verstöße registriert: neun — in Idlib, sechs — in Latakia und drei — in Hama. Der türkische Teil der Mission hat zehn Verstöße registriert.

Bemerkungen: