Kurz: Österreich wird Sputnik V verwenden

Österreich kann den Kauf des russischen Impfstoffs gegen Coronavirus «Sputnik V» in Betracht ziehen, wenn er die Genehmigung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) erhält. Das Thema Selbstkauf ohne EU-Zulassung ist noch nicht angesprochen.

Kurz: Österreich wird Sputnik V verwenden

Das gab der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Freitag bekannt.

«Wir stehen mit verschiedenen Partnern in Kontakt. Wir bekommen den Impfstoff von der Europäischen Union. Die EU hat den Kauf von Impfstoffen für die teilnehmenden Länder übernommen. Ja, es gibt Verhandlungen mit anderen Herstellern aus Russland und China. Es ist kein Geheimnis, denn wir sind überzeugt, dass es in diesem Fall keine geopolitischen Probleme geben sollte. Wir müssen weltweit so viele Leben wie möglich zusammen retten», sagte Kurz auf einer Pressekonferenz.

«Uns ist klar, dass die Zertifizierung von Impfstoffen von entscheidender Bedeutung ist. Sowohl Sputnik V- als auch chinesische Produkte wurden von der Europäischen Union noch nicht zugelassen.»

Bemerkungen: