Russischer Botschafter sagt, dass US-Ansprüche auf Menschenrechte in Russland inakzeptabel sind

Anatoly Antonov sagte, dass niemand das Recht hat, Russland zu lehren, wie man leben soll.

Russischer Botschafter sagt, dass US-Ansprüche auf Menschenrechte in Russland inakzeptabel sind

Laut TASS wurde auf der Facebook-Seite der russischen Botschaft eine Erklärung des russischen Botschafters in Washington veröffentlicht, in der es heißt, dass Russland die Behauptungen der USA in Bezug auf die Menschenrechtssituation in Russland für inakzeptabel hält.

«Wir halten insbesondere die Forderungen zu Menschenrechtsfragen für inakzeptabel. Niemand hat das Recht, uns zu lehren, wie wir zu leben haben», sagte der russische Diplomat in einer Rede im Diskussionsclub Cosmos Club. «Was ist die Hysterie wert, die wir im Zusammenhang mit der Navalny-Situation hören. Erstens werden wir unter Druck gesetzt, die Schuld für den angeblichen Einsatz von Chemiewaffen zuzugeben, um ihn zu vergiften. Gleichzeitig werden alle unsere Gegenargumente und Appelle zur sachlichen Information ohne nachvollziehbare Begründung zurückgewiesen. Dann verhängen amerikanische Behörden, ohne sich die Mühe zu machen, Beweise zu zeigen, neue Sanktionen gegen Russland.»

Antonow erklärte auch, dass «Russland zum Feind der Vereinigten Staaten erklärt worden ist.»
«Um der «russischen Bedrohung» zu begegnen, wird das militärische Potenzial erhöht, militärische und politische Allianzen werden gestärkt. Uns wird mit Sanktionen gedroht. Methoden des unlauteren Wettbewerbs werden gegen uns eingesetzt», so der Botschafter.

Laut Antonow befinden sich Russland und die Vereinigten Staaten in Bezug auf die bilateralen Beziehungen «an einem Scheideweg».

«Die strategische Stabilität, die Ruhe in der Welt, die Möglichkeit für die Völker Russlands und der Vereinigten Staaten, die Wirtschaft, deren Zustand das Wohlergehen der einfachen Russen und Amerikaner bestimmt, progressiv zu entwickeln, hängen davon ab, wie sich unser Dialog entwickeln wird», sagte der russische Botschafter.

Bemerkungen: