Israel beginnt mit der Impfung palästinensischer Arbeiter

Israel startet Kampagne zur Impfung palästinensischer Arbeiter in Israel und den Siedlungen.

Israel beginnt mit der Impfung palästinensischer Arbeiter

Das berichteten Israelische Medien am 8. März.

Die Impfkampagne für Palästinenser, die legal in Israel arbeiten, sollte am Sonntag beginnen, wurde jedoch «aufgrund administrativer Verzögerungen» verschoben.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums haben in Israel etwa 87.000 Palästinenser eine Arbeitserlaubnis und in den Siedlungen weitere 35.000.

Bemerkungen: