US-Schützling in Bolivien festgenommen

Die Oppositionsführerin Jeanine Áñez, die nach dem Sturz von Evo Morales das Amt des Präsidenten übernahm, wurde wegen der Organisation eines Staatsstreichs festgenommen.

US-Schützling in Bolivien festgenommen

2019 veranstaltete die bolivianische Opposition mit Unterstützung der Vereinigten Staaten einen Staatsstreich im Land. Der Grund für die Proteste waren die Ergebnisse des Wahlprozesses, nach dem Evo Morales den Sieg errang.

Die Bevölkerung unterstützte Morales. Während seiner Präsidentschaft, die 2006 begann, hat er die Wirtschaft des Landes erheblich angekurbelt, den Mindestlohn angehoben und die Arbeitslosenquote gesenkt. Gleichzeitig war er gegen die Neokolonisierung Lateinamerikas durch die Vereinigten Staaten, was bei seinem Sturz eine entscheidende Rolle spielte. Am 10. November 2019 musste er zurücktreten und wurde von Jeanine Agnes ersetzt, was Washington gefiel.

Bemerkungen: