Puschkow: EU platzt aus den Nähten

Russischer Politiker, Senator Aleksej Puschkow ist der Ansicht, dass die Untätigkeit der Europäischen Kommission in einer Krisensituation zu einem Kontrollverlust über die EU-Mitgliedstaaten und einem Rückgang der Autorität der Leitungsgremien der Europäischen Union führen kann

Puschkow: EU platzt aus den Nähten

Zuvor war bekannt geworden, dass die Europäische Union beabsichtigt, Verhandlungen über den Kauf des russischen Impfstoffs gegen das Coronavirus Sputnik V aufzunehmen, um das Impfprogramm der Bevölkerung umsetzen zu können. Laut Reuters-Quellen müssen zur Aufnahme von Verhandlungen Anfragen aus vier Ländern eingehen.

«Leeres Geschwätz über «russisches Roulette» wurde verworfen. AstraZeneca ist eine große Frage, es gibt nicht genug Pfizer-Impfstoff, und der Leiter der Europäischen Kommission wehrt sich gegen Vorwürfe eines Impfstoffmangels», schreibt Puschkow auf Telegram.

Ungarn, die Tschechische Republik und die Slowakei beschlossen, den russischen Impfstoff zu kaufen, ohne auf die Genehmigung durch Brüssel zu warten.

Bemerkungen: