Gefälschter Impfstoff Sputnik V in Nordamerika aufgedeckt

Über 5 Millionen Dosen des Medikaments, das als der russische Impfstoff Sputnik V ausgegeben werden sollte, wurden in Mexiko zurückgehalten.

Gefälschter Impfstoff Sputnik V in Nordamerika aufgedeckt
Es wurde versucht, eine Sendung mit gefälschtem Impfstoff an den Flughafen von San Pedro Sula in Honduras zu liefern, aber die Sendung wurde von mexikanischen Strafverfolgungsbeamten am Flughafen von Compeche abgefangen.

Die Täter wollten das Rauschgift auf einem Privatflug in zwei Kühlschränken, versteckt zwischen Limonaden- und Süßwarenflaschen, transportieren.

Das Flugzeug wurde inzwischen gestoppt und die Besatzung und die Passagiere wurden inhaftiert. Die mexikanischen Gesetzeshüter versuchen, die Herkunft der Fälschung herauszufinden.

«Der RDIF bedankt sich bei der mexikanischen Regierung, den Zollbehörden und den Streitkräften des Landes für die Beschlagnahme einer gefälschten Lieferung von russischem Impfstoff gegen das Coronavirus Sputnik V», kommentierte der Russian Direct Investment Fund.

Bemerkungen: